Die Südfranzosen setzten sich in der 29. Runde mit 2:0 gegen Nantes durch. Lyon kann allerdings am Sonntag mit einem Sieg gegen Sochaux Marseille wieder überholen.

Am Samstag verbuchten zwei weitere Spitzenteams drei Punkte: Bordeaux gewann in Le Havre mit 3:0 und Lille triumphierte mit 2:1 über Grenoble. Die Top 5 sind sehr nahe beisammen.

Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer Daniel Jeandupeux konnte mit Le Mans zum dritten Mal in Serie nicht gewinnen. Bei Auxerre (mit Stéphane Grichting) setzte es eine 0:2-Niederlage ab. Le Mans befindet sich im hinteren Mittelfeld der Tabelle.

Der ehemalige YB-Profi Kader Mangane ist bei Rennes' Nullnummer gegen Valenciennes vom Platz gestellt worden. Der senegalesische Mittelfeldspieler sah in der 25. Minute für ein grobes Foul die Rote Karte. Julian Esteban figurierte bei Rennes nicht im Aufgebot.

Ligue 1. 29. Runde. Samstag: Marseille - Nantes 2:0. Nice - Caen 2:2. Lille - Grenoble 2:1. Le Havre - Bordeaux 0:3. Rennes - Valenciennes 0:0. Nancy - Monaco 0:1. Auxerre - Le Mans 2:0.

Rangliste: 1. Marseille 29/55. 2. Lyon 28/53. 3. Bordeaux 29/53. 4. Paris St-Germain 28/52. 5. Lille 29/52. 6. Toulouse 28/49. 7. Rennes 29/48. 8. Nice 29/41. 9. Auxerre 29/37. 10. Monaco 29/36. 11. Grenoble 29/35. 12. Valenciennes 29/33. 13. Lorient 28/32. 14. Le Mans 29/32 (33:41). 15. Nancy 29/30 (27:38). 16. Nantes 29/30 (26:40). 17. Sochaux 28/29 (30:36). 18. St. Etienne 28/29 (26:40). 19. Caen 29/27. 20. Le Havre 29/18.