Die Innerschweizer unterlagen Bellinzona und rutschten auf Rang 9 ab. Profiteur Sion besiegte Aarau 2:0.

Cupfinalist Sion stoppte den Absturz im Championat. Nach sechs erfolglosen Runden kam den Wallisern die Formschwäche Aaraus zupass. Der "FC Constantin" rückte dank dem siebten Saisonsieg auf den 7. Platz vor. Die Reserve gegenüber Luzern beträgt zwei Punkte.

Ein Angriff genügte Bellinzona bereits, die taktischen Pläne der Gäste zu durchkreuzen. Andrea Conti markierte nach drei Minuten das 1:0. Der gute Start vergrösserte das seit dem 1:1 in Basel ohnehin schon beträchtliche Selbstvertrauen der Tessiner. Sie bestürmten Luzern vehement. In der 30. Minute zahlte sich die Vorwärtsstrategie ein zweites Mal aus. La Roccha reagierte wesentlich schneller als Ferreira.

14 von 18 möglichen Punkten hatten die Luzerner auf ihrem Weg ins erweiterte Mittelfeld der Tabelle gewonnen. Im Comunale endeten die "FCL-Festspiele" nun aber ohne Vorwarnung. Die erste Niederlage seit dem 1:3 gegen den FCZ am 8. März war nicht abzuwenden. FCL-Keeper David Zibung verhinderte mit zwei exzellenten Paraden gar ein mögliches Debakel.

Für einmal klärte das unberechenbare Sion alle relevanten Fragen bereits vor der Pause. Goran Obradovic provozierte mit einem Freistoss das kursweisende Eigentor Menezes' (12.), ehe Topskorer Olivier Monterrubio den Widerstand der Gäste mit dem 2:0 frühzeitig brach. Für einmal setzte Sion auf ein Angriffsduo. Die Umstellung lohnte sich: Erstmals seit November 2008 siegte Sion wieder im Tourbillon.

Vor allem das zweite Tor der dominanten Einheimischen war sehenswert. Afonso, der einst für die Schweizer U21 stürmte, leitete den Ball mit vorzüglicher Übersicht weit. Monterrubio vollzog stilsicher. Eine gewisse Hektik kam erst in der Schlussphase auf. Sions Goalie Nicolas Beney sah wegen eines Hands ausserhalb des Strafraums Rot und wurde durch den Feldspieler Dominguez ersetzt.

Axpo Super League. 30. Runde.

AC Bellinzona - FC Luzern 2:0 (2:0). - Tore: 2. Conti 1:0. 30. La Rocca 2:0.

FC Sion - FC Aarau 2:0 (2:0). - Tore: 12. Menezes (Eigentor) 1:0. 39. Monterrubio 2:0.

Am Sonntag (16 Uhr): Vaduz - Basel, Neuchâtel Xamax - Grasshoppers. 20.15 Uhr: FC Zürich - Young Boys.

Rangliste: 1. Zürich 29/63. 2. Basel 29/62. 3. Young Boys 29/58. 4. Grasshoppers 29/42. 5. Aarau 30/37. 6. Bellinzona 30/33. 7. Sion 30/29. 8. Neuchâtel Xamax 29/28. 9. Luzern 30/27. 10. Vaduz 29/22.