GC - Luzern 0:3

Luzern festigt Leaderposition

Luzerns Mittelfeld-Regisseur Hakan Yakin (l.) degradiert Steven Zuber zum Statisten

Luzerns Mittelfeld-Regisseur Hakan Yakin (l.) degradiert Steven Zuber zum Statisten

Der FC Luzern feierte beim 3:0 (0:0) auswärts gegen die Grasshoppers den vierten Saisonsieg.

Die Entscheidung im Letzgrund fiel kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit, als Nelson Ferreira und Hakan Yakin innerhalb von zwei Minuten Luzern 2:0 in Führung brachten. Ferreira profitierte von einem Fehler in der Zürcher Hintermannschaft, Yakin verwertete eine Flanke von Paiva mit dem Kopf aus zwölf Metern. Es war bereits der fünfte Saisontreffer in der Axpo Super League für Yakin. In der Nachspielzeit erhöhte Paiva mit einer herrlichen Einzelleistung noch auf 3:0.

Die Tore fielen allerdings entgegen dem Spielverlauf. Die Zürcher waren vor der Pause das klar bessere Team und bekundeten zweimal Pech, als Vero Salatic (7.) und Vincenzo Rennella (19.) nur die Latte getroffen hatten. Zudem erspielte sich das junge Team von Ciriaco Sforza auch weitere gute Gelegenheiten. Den Schlenzer von Steven Zuber parierte David Zibung brillant, in der 35. Minute setzte Toko allein vor Zibung den Ball knapp neben das Tor.

Grasshoppers - Luzern 0:3 (0:0).

Letzigrund. - 5500 Zuschauer. - SR Carrell. - Tore: 55. Ferreira 0:1. 57. Yakin (Paiva) 0:2. 92. Paiva 0:3.

Grasshoppers: König (41. Benito); Menezes, Vallori, Smiljanic, Voser; Salatic; Lang (71. Colina), Toko, Cabanas, Zuber; Rennella (61. Emeghara).

Luzern: Zibung; Zverotic, Veskovac, Puljic, Lustenberger; Gygax (39. Paiva), Renggli, Wiss (56. Prager), Ferreira (90. Fanger); Yakin; Pacar.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Callà, D'Angelo und Silas, Luzern ohne Büchli, Ianu, Koller, Kukeli und Sorgic (alle verletzt). 7. Lattenschuss Salatic. 19. Lattenschuss Rennella. 39. Gygax verletzt ausgeschieden. 41. König verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 21. Cabanas (Foul). 51. Menezes (Foul). 59. Ferreira (Foul). 82. Prager (Unsportlichkeit).

Meistgesehen

Artboard 1