Motorrad

Lüthi an allen drei Testtagen in Top 10

Tom Lüthi

Tom Lüthi

Wie in der Woche zuvor in Valencia vermochte sich Tom Lüthi auch bei den offiziellen Testfahrten in Jerez (Sp) im vorderen Mittelfeld der Moto2-Klasse zu halten.

Ob Regen oder Sonne, der 125-ccm-Weltmeister von 2005 war an den drei Testtagen immer in den Top 10 zu finden. Am Sonntag, dem einzigen Tag, an welchem die Strecke trocken war, war Lüthi Siebtschnellster. Auf die überlegene Bestzeit des Spaniers Toni Elias verlor der Berner 0,878 Sekunden, auf alle anderen Fahrer weniger als vier Zehntel.

Insgesamt legte Lüthi auf dem Circuit in Andalusien knapp 400 Testkilometer (90 Runden) zurück. Dominique Aegerter wurde nur 29. (unter 36 Fahrern) und büsste in seiner schnellsten Runde (von 84) knapp 2,4 Sekunden ein.

Randy Krummenacher klassierte sich in der 125-ccm-Kategorie unter 25 Fahrern im 9. Rang, mit 2,455 Sekunden Rückstand auf den Spanier Marc Marquez.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1