Motorrad

Lüthi 15 Tausendstel am Podest vorbei

Lüthi verpasst Podest nur knapp

Lüthi verpasst Podest nur knapp

Nur 15 Tausendstelsekunden trennten Tom Lüthi beim Grand Prix von Italien vom Podest.

Der Schweizer musste sich nach einem beherzten Rennen mit dem undankbaren 4. Platz begnügen und verpasste den zweiten Podestplatz der Saison nur knapp. Während des Rennens lag Lüthi mehrere Runden lang an 2. Stelle, deutlich hinter dem Start-Ziel-Sieger Andrea Iannone (It). In den letzten Runden lieferte sich Lüthi einen packenden Kampf mit Sergio Gadea und Simone Corsi. Wäre die Ziellinie drei Meter weiter vorne gewesen, hätte der Emmentaler Corsi noch aus dem Windschatten überholen können.

Dennoch mausert sich Mugello zu Lüthis erfolgreichster Strecke. Nach seinem 9. Platz im Jahr 2006 in der 125-ccm-Klasse hat der Berner den Grand Prix von Italien immer in den Top 5 beendet.

Dominique Aegerter machte mit einem grandiosen Start 14 Plätze gut und verbesserte sich vom 29. auf den 15. Rang. Am Ende verpasste der Oberaargauer aber als 16. die Punkteränge.

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison beendete Randy Krummenacher ein WM-Rennen in den Top 8. Der Zürcher Oberländer klassierte sich in der Achtelliter-Klasse im 6. Rang. Um den Sieg konnte der Aprilia-Fahrer zwar nicht mitreden, doch er kämpfte mit den beiden Spaniern Efren Vazquez und Esteve Rabat um Platz 5. Im Ziel fehlten ihm nur 83 Tausendstel auf den fünftplatzierten Vazquez.

Auch im vierten Saison-Rennen blieb das Podium fest in spanischer Hand. Marc Marquez feierte seinen ersten GP-Sieg vor WM-Leader Nicolas Terol und Pol Espargaro. Es ist in diesem Jahr noch keinem nicht-spanischen Fahrer gelungen, in der kleinsten Hubraum-Klasse das Podest zu besteigen.

In der Moto-GP-Klasse feierte in Abwesenheit von Valentino Rossi (Saisonende nach doppeltem Schienbeinbruch) der Spanier Daniel Pedrosa einen Start-Ziel-Sieg. Zweiter wurde sein Landsmann und WM-Leader Jorge Lorenzo.

Resultate:

Mugello. Grand Prix von Italien. 125 ccm (20 Runden à 5,245 km =104,9 km): 1. Marc Marquez (Sp), Derbi, 39:53,153 (157,800 km/h). 2. Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 0,039 Sekunden zurück. 3. Pol Espargaro (Sp), Derbi, 0,116. 4. Bradley Smith (Gb), Aprilia, 0,161. 5. Efren Vazquez (Sp), Derbi, 10,281. 6. Randy Krummenacher (Sz), Aprilia, 10,364. - Ausgeschieden u.a.: Sandro Cortese (De), Derbi (7.), Sturz. - WM-Stand (4/17): 1. Terol 85. 2. Espargaro 79. 3. Marquez 57. 4. Smith 45. 5. Vazquez 44. 6. Esteve Rabat (Sp), Aprilia, 43. Ferner: 8. Krummenacher 30.

Moto2 (21 Runden = 110,145 km): 1. Andrea Iannone (It) 41:05,374 (160,836 km/h). 2. Sergio Gadea (Sp) 2,764. 3. Simone Corsi (It) 2,799. 4. Thomas Lüthi (Sz) 2,814. 5. Toni Elias (Sp) 3,404. 6. Shoya Tomizawa (Jap) 3,826. Ferner: 16. Dominique Aegerter (Sz) 19,994. - WM-Stand (4/17): 1. Elias 74. 2. Tomizawa 55. 3. Corsi 51. 4. Gadea 46. 5. Iannone 38. 6. Lüthi 38. Ferner: 20. Aegerter 8.

MotoGP (23 Runden = 120,635 km): 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 42:28,066 (170,437 km/h). 2. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 4,014. 3. Andrea Dovizioso (It), Honda, 6,196. 4. Casey Stoner (Au), Ducati, 25,703. 5. Marco Melandri (It), Honda, 25,735. 6. Randy de Puniet (Fr), Honda, 25,965. -- Ausgeschieden u.a.: Nicky Hayden (USA), Ducati (5.), Sturz. - WM-Stand (4/18): 1. Lorenzo 90. 2. Pedrosa 65. 3. Rossi 61. 4. Dovizioso 58. 5. Hayden 39. 6. De Puniet 36.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1