Schwimmen

Lisa Mamié in Sitten schon mit viermal Gold

Die Zürcherin Lisa Mamié steigt nach ihrem Titelgewinn über 50 m Brust aus dem Becken

Die Zürcherin Lisa Mamié steigt nach ihrem Titelgewinn über 50 m Brust aus dem Becken

Lisa Mamié steht nach zwei von drei Wettkampftagen an den Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften in Sitten mit bereits vier Goldmedaillen zu Buche.

Die 22-jährige Zürcherin Lisa Mamié holte sich am Samstag die Titel über 50 m Brust und 100 m Lagen. Tags zuvor hatte sich die Schwimmerin der Limmat Sharks Zürich schon über 200 m Brust und 400 m Lagen durchgesetzt.

Bei den Männern hält Roman Mityukov bei bislang drei Titeln im Sittener 25-m-Becken. Der 20-jährige Genfer gewann nach den 50 m Rücken auch über die doppelte Distanz sowie über 100 m Lagen. Für die beste Leistung am Samstag sorgte Noè Ponti. Der 19-jährige Tessiner schlug über 200 m Delfin in 1:54,05 an, womit er nur um zwölf Hundertstel über dem zweijährigen Schweizer Rekord des in Sitten abwesenden Genfers Jérémy Desplanches blieb.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1