Leichter Rückschlag für Daniel Albrecht

Daniel Albrecht

Daniel Albrecht

Der schwer verunfallte Skirennfahrer Daniel Albrecht hat auf seinem Genesungsprozess einen leichten Rückschlag erlitten. Als Begleiterscheinung der Lungenentzündung ist es zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Brustbereich gekommen.

Ein Team von Spezialisten der Innsbrucker Universitätsklinik für Thoraxchirurgie unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Thomas Schmid, der den in die USA abgereisten Dr. Wolfang Koller ablöste, hat einen schonenden, minimal-invasiven Eingriff vorgenommen. Damit ist Flüssigkeit abgesaugt worden, um der Lunge weiteren Raum zur Entfaltung zu geben.

Der Zustand des Patienten wird im Bulletin der Innsbrucker Uni-Klinik als stabil bezeichnet. Das Schädel-Hirn-Trauma verläuft komplikationsfrei, die Lungenentzündung ist am Abklingen. Der langsame Aufwachprozess wird weiter fortgesetzt.

Meistgesehen

Artboard 1