Das Malheur passierte der Sprung-Europameisterin im Training in Magglingen, als sich Steingruber bei der Landung am Sprung nach einem Jurtschenko mit Doppelschraube das Knie leicht verdrehte. Die bald 20-jährige Ostschweizerin kam mit dem Schrecken und ein paar blauen Flecken davon. Eine MRI-Untersuchung brachte keine grössere Verletzung zutage.

Die Schweizer Sportlerin des Jahres wird nun einige Tage mit den Training aussetzen und auf den Start an den Weltcup-Events in Doha (Katar) Ende März und in Tokio Anfang April verzichten.