Die Vorentscheidung fiel nach einer ausgeglichenen Startviertelstunde (7:7), als die Berner mit einem Mann mehr auf dem Feld zwei Gegentreffer hintereinander kassierten. In der Folge zogen die Winterthurer vom 7:7 innerhalb von 18 Minuten auf 18:10 (34.) davon. Dem BSV Bern Muri fehlten fünf Spieler verletzungshalber; in der zweiten Halbzeit schied auch noch Captain David Nyffenegger verletzt aus. Ausgezeichnet spielten die Goalies Arunas Vaskevicius (Pfadi/17 Paraden) und Dominic Rosenberg (Bern/14 Paraden in 37 Minuten).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 12/18. 2. St. Otmar St. Gallen 11/16. 3. Wacker Thun 11/15. 4. Kadetten Schaffhausen 11/14. 5. GC Amicitia Zürich 11/14. 6. Kriens-Luzern 11/11. 7. BSV Bern Muri 12/8. 8. Fortitudo Gossau 11/7. 9. Lakers Stäfa 11/6. 10. Suhr Aarau 11/3.