St. Gallen nahm den Lausanner Steilpass auf und erledigte in Genf seine Pflicht. Das deutliche 4:1 gegen Servette (nach klarer Leistungsteigerung in der zweiten Halbzeit) war der fünfte Sieg der Ostschweizer in Folge und der 21. im 24. Saisonspiel, womit sie den Vorsprung auf Lugano um zwei auf fünf Punkte ausbauten. Nach dem dritten Punktverlust der Rückrunde kann Verfolger Lugano selbst mit einem Sieg im Direktduell in der vorletzten Runde (25. März) nicht mehr aus eigener Kraft aufsteigen.

Bruno Valente bewahrte Lugano mit seinem neunten Saisontor kurz vor der Pause vor der durchaus möglichen dritten Saisonniederlage. Der Stürmer schloss den einzigen Konter, den Lausanne in der ersten Halbzeit zuliess, nach einem langen Lauf von Vincenzo Rennella und dem folgenden Querpass zum 1:1 ab. In der 86. Minute köpfelte der Schweizer Junioren-Internationale Vullnet Basha den Ball aus zwei Metern via Boden über die Latte, das 2:1 wäre vier Tage nach dem miserablen Auftritt im Derby gegen Servette (0:1) der durchaus verdiente Lausanner Lohn für die beste Heimleistung der Saison gewesen.

Locarno - Yverdon 0:0. - Lido. - 590 Zuschauer. - SR Rogalla. - Bemerkungen: Pfostenschüsse: 1. Kuhl (Locarno), 53. Senger (Locarno). 68. Tor von Senger aberkannt (Foul).

Gossau - Schaffhausen 1:0 (0:0). - Buechenwald. - 450 Zuschauer. - SR Speranda. - Tor: 50. Strbac (Foulpenalty) 1:0.

Lausanne-Sport - Lugano 1:1 (1:1). - Pontaise. - 1050 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 7. Balthazar 1:0. 40. Valente 1:1.

Thun - Stade Nyonnais 1:1 (1:0). - Lachen. - 1850 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 45. Ikanovic 1:0. 70. Atkinson 1:1. - Bemerkung: 72. Lattenschuss von Blumer (Thun).

Wil - Winterthur 1:1 (0:0). - Bergholz. - 1180 Zuschauer. - SR Grossen. - Tore: 52. Sprunger 0:1. 85. Silvio 1:1.

Servette - St. Gallen 1:4 (1:1). - Stade de Genève. - 2584 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 39. Zé Vitor 0:1. 43. Pizzinat 1:1. 48. Muntwiler 1:2. 66. Merenda 1:3. 81. Kollar (Foulpenalty) 1:4.

Rangliste: 1. St. Gallen 24/65. 2. Lugano 24/60. 3. Yverdon 24/38. 4. Biel 23/37. 5. Wil 24/37. 6. Wohlen 23/35. 7. Winterthur 24/32. 8. Concordia Basel 23/31. 9. Thun 24/31 (46:52). 10. Lausanne-Sport 24/29. 11. La Chaux-de-Fonds 23/26. 12. Schaffhausen 24/26 (32:38). 13. Stade Nyonnais 24/25. 14. Servette 24/20. 15. Gossau 24/19. 16. Locarno 24/16.