Last-Minute-Siege für YB und Sion

Seydou Doumbia wurde erneut zum Matchwinner für YB

Seydou Doumbia wurde erneut zum Matchwinner für YB

Während sich der FC Basel und die Grasshoppers torlos trennten, sicherten sich die Young Boys (3:2 in Luzern) und der FC Sion (2:1 gegen Vaduz) ihre Siege in extremis.

In Luzern avancierte einmal mehr Seydou Doumbia (kurz nach seiner Einwechslung) zum Matchwinner. Der Ivorer krönte die Aufholjagd der Berner vom 0:2 mit seinem Treffer in der 90. Minute zum 3:2.

Für Sion sicherte Mobulu M'Futi den Sieg. Der Kongolese traf wenige Sekunden nach seiner Einwechslung und mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:1 gegen den FC Vaduz.

Die Basler kamen daheim vor knapp über 20 000 Zuschauern gegen die Grasshoppers nur zu einem torlosen Remis.

Bereits gestern blieben die beiden Partien zum Auftakt der 20. ASL-Runde zwischen dem FCZ gegen Bellinzona sowie Aarau gegen Xamax torlos.

Resultate der 20. Runde: Zürich - Bellinzona 0:0. Aarau - Neuchâtel Xamax 0:0. Sion - Vaduz 2:1 (1:0). Luzern - Young Boys 2:3 (2:1). Basel - Grasshoppers 0:0.

Rangliste: 1. Zürich 20/44. 2. Basel 20/39. 3. Young Boys 20/38. 4. Grasshoppers 19/30. 5. Aarau 19/26. 6. Sion 19/20 (20:32). 7. Neuchâtel Xamax 20/20. 8. Bellinzona 19/18. 9. Vaduz 19/15. 10. Luzern 19/12.

Meistgesehen

Artboard 1