Nach zuletzt zehn Niederlagen gegen die Kloten Flyers gewannen die Emmentaler zuhause gegen die Zürcher Unterländer glatt mit 5:1.

Ausgerechnet Langnaus Kult-Kanadier Todd Elik (42) führte mit einem Hockeckschuss zur 4:1-Führung zur Spielmitte die Vorentscheidung herbei. Es war der insgesamt 140. NLA-Treffer von Elik für Langnau. Im vierten Spiel seit seiner Rückkehr war es bereits das dritte Tor von Elik für die SCL Tigers, wenn man zwei Treffer aus einer Penalty-Entscheidung mitrechnet.

Elik, der auch noch den Pass zum 5:1 durch Daniel Steiner zu Beginn des Schlussdrittels gab und zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt wurde, traf in der stärksten Phase der entschlossen und kaltblütig auftretenden Emmentaler. Unmittelbar davor hatte Oliver Setzinger bereits das 4:1 auf dem Stock.

Und 55 Sekunden vor Eliks Treffer hatte Matthias Joggi das wegweisende 3:1 für die SCL Tigers erzielt. Klotens Nationalgoalie Ronnie Rüeger stoppte im Mitteldrittel schliesslich nur vier Langnauer Schüsse. Die Flyers offenbarten aber ihre grössten Mängel -- wie fast immer in der laufenden Saison -- im Überzahlspiel.

Die SCL Tigers können nur dann bereits in der vorletzten Runde den Playoff-Einzug schaffen, wenn sie den Platz-8-Konkurrenten Zug in der Ilfis-Halle innerhalb von 60 Minuten bezwingen. Es wäre der grösste Erfolg in der jüngeren Vereinsgeschichte nach zuletzt zehn vergeblichen Playoff-Anläufen in der höchsten Spielklasse für Langnau.

SCL Tigers - Kloten Flyers 5:1 (2:1, 2:0, 1:0).

Ilfis. -- 5748 Zuschauer. -- SR Kurmann, Kohler/Müller. -- Tore: 4. Camenzind (Joggi, Helfenstein/Eigentor Hamr) 1:0. 6. Santala (Rintanen, von Gunten) 1:1. 9. Claudio Moggi (Sandro Moggi) 2:1. 29. Joggi (Bayer, Zeiter/Ausschluss Julien Bonnet) 3:1. 30. Elik (Steiner, Setzinger) 4:1. 42. Steiner (Elik, Murphy/Ausschluss Sven Lindemann) 5:1. -- Strafen: 6mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 5mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers. -- PostFinance-Topskorer: Martin Kariya; Rintanen.

SCL Tigers: Schoder; Murphy, Blum; Kobach, Bayer; Christian Moser; Gmür; Stettler; Sandro Moggi, Camenzind, Claudio Moggi; Sutter, Martin Kariya, Bieber; Steiner, Elik, Setzinger; Helfenstein, Zeiter, Joggi.

Kloten Flyers: Rüeger; von Gunten, Hamr; Winkler, Schulthess; Du Bois, Sidler; Julien Bonnet, Welti; Rintanen, Santala, Sven Lindemann; Stancescu, Brown, Jacquemet; Wick, Liniger, Jenni; Walser, Kellenberger, Della Rossa.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Lüthi, Adrian Gerber (beide NLB-Playoffs mit Langenthal), Tallarini (Olten), Toms, Niinimaa (beide verletzt) und Simon Moser (überzählig), Kloten ohne Rothen und Fadri Lemm (beide verletzt). -- Am Freitag wird in der Ilfishalle eine Ehrentafel für die Langnauer Meistermannschaft von 1976 enthüllt. Rund zehnminütige Unterbrechung wegen Plexiglas-Entankerung (4.). Pfostenschuss Claudio Moggi (9.). Lattenschuss Zeiter (57.). Schulthess verletzt ausgeschieden (27.). Timeout Kloten Flyers (30.).