Läuft Bansko Crans-Montana den Rang ab?

Läuft Bansko Crans-Montana bald den Rang ab?

Läuft Bansko Crans-Montana bald den Rang ab?

Mit dem neuen Weltcuport Bansko in Bulgarien ist Crans-Montana eine ernsthafte Konkurrenz erwachsen.

Die Schweizer Skistation hätte diese Rennen haben können, verzichtete aber darauf, weil sie Ende Februar praktisch ausgelastet ist. Crans-Montana organisiert nun in der kommenden Woche das Europacup-Finale und im nächsten Jahr Frauen-Rennen (wie schon in der letzten Saison). Dagegen werden die Männer-Rennen in der Saison 2010/11 (vermutlich ein Super-G und eine Super-Kombination), für die Crans-Montana ebenfalls Kandidat war, wohl an Bansko gehen. Der FIS-Vorstand hat bereits einen Grundsatzentscheid gefällt.

Die Bulgaren haben dieses Vertrauen auf Vorschuss in der vergangenen Woche auf eindrückliche Weise belohnt. Perfekt organisierte Rennen, einwandfrei präparierte Pisten auf bis 2600 m ü.M., 8000 Zuschauer an einem Freitag und zweimal über 10'000 am Wochenende - solche Kulissen gibt es im Frauen-Weltcup in Mitteleuropa nicht oft. Mehr Zuschauer auf den Berg zu bringen war bei einer Kapazität der Gondelbahn von 2000 Personen pro Stunde gar nicht möglich. Im nächsten Jahr soll eine zweite Bahn gebaut worden.

Zumindest im Kampf um einen Platz im Weltcup-Kalender werden es die klassischen Skiorte in den Alpen mit einem neuen Konkurrenten zu tun bekommen. Über eine halbe Milliarde Euro ist bereits in das Projekt Bansko investiert worden, das mittlerweile selbst gehobenen Ansprüchen genügt (u.a. mit einem 5-Stern-Kempinski-Hotel).

Meistgesehen

Artboard 1