Lässt der FCB wieder Punkte im Tourbillon liegen?

Der FC Sion bereitet Gross einige Kopfschmerzen

Der FC Sion bereitet Gross einige Kopfschmerzen

Tabellen-Lage hin oder her: Gastspiele im Sittener Tourbillon liegen dem FC Basel in der Regel nicht.

In 44 Partien im Wallis resultierten sieben Siege und 29 Niederlagen. Selbst unter Christian Gross gewann der FCB in den letzten zehn Jahren nur zweimal - letztmals 2002. Im Juli 2001 bezogen die Basler mit dem 1:8 die zweithöchste Niederlage der Vereinsgeschichte.

"Das sind alte Geschichten", winkt Sions Coach Umberto Barberis ab. Die Walliser, die sich am vergangenen Wochenende mit dem Sieg bei den Grasshoppers ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft haben, sind nicht mehr so heimstark wie in der Vergangenheit, dafür offenbar speziell motiviert, wenn Meisterschaftsfavoriten anreisen. Basel und die Young Boys waren zwei von nur drei Teams, die in der Vorrunde im Tourbillon ohne Punkte blieben.

Während sich beim FC Sion auch unter Barberis Hochs und Tiefs in einer gewissen Regelmässigkeit ablösen, scheint der FC Basel den Tritt gefunden zu haben. "Resultatmässig waren die letzen Wochen mit neun Punkten aus drei Spielen zufriedenstellend", analysierte Christian Gross. Raum für Steigerung sieht er vorab in der Angriffsauflösung. "Es unterlaufen uns noch zu viele Fehlpässe." Am Samstag kann der Zürcher wieder auf den ehemaligen Sittener Carlitos zählen. Dafür fehlt der gesperrte Valentin Stocker.

In der zweiten Partie vom Samstag empfängt der FC Aarau den zuletzt glücklosen FC Luzern. Nach der Nachholpartie vom letzten Mittwoch gegen die Grasshoppers (1:0) ist den Aargauern nach neun Spielen ohne Sieg endlich der Befreiungsschlag gelungen. Auf einen solchen wartet der FC Luzern in der Rückrunde noch.

Aarau - Luzern (Vorrunde: 0:3, 1:0). - Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). - Abwesend: Rogerio, Nushi (beide verletzt); Diarra (gesperrt), Veskovac (verletzt), Wiss (krank), Vergara (nicht im Aufgebot).

Sion - Basel (2:0, 0:3). - Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). - Abwesend: Serey Die (gesperrt), Alioui, Berisha (beide verletzt); Costanzo, Derdiyok, Rubio, Marque (alle verletzt), Streller (krank), Stocker (gesperrt). - Fraglich: Saborio, Sarni; keiner.

Meistgesehen

Artboard 1