Das Resultat von 104:92 zeigte die Dominanz der zum sechsten Mal in Folge siegreichen Thunder nicht einmal im Ansatz auf. Das Team des Schweizers Thabo Sefolosha konnte sich den Luxus leisten, in der zweiten Halbzeit allen Ersatzsspielern viel Auslauf zu geben.

Zur Pause führte Oklahoma City 70:47, nach drei Vierteln betrug der Vorsprung sogar 27 Punkte (92:65). James Harden nützte seine Chance mit 24 Zählern, dazu knackten auch die Stammkräfte Kevin Durant (28) und Russell Westbrook (21) die Marke. In den Reihen der Knicks schaffte es kein Akteur auf mehr als 14 Punkte.

NBA aus der Nacht zum Sonntag: Oklahoma City Thunder - New York Knicks 104:92. Washington Wizards - Philadelphia 76ers 90:103. Charlotte Bobcats - Golden State Warriors 112:100. Atlanta Hawks - Minnesota Timberwolves 93:91. Indiana Pacers - Boston Celtics 97:83. Chicago Bulls - Toronto Raptors 77:64. Memphis Grizzlies - New Orleans Hornets 108:99. Houston Rockets - Portland Trail Blazers 107:105 n.V. Dallas Mavericks - Sacramento Kings 99:60. Utah Jazz - New Jersey Nets 107:94. Los Angeles Clippers - Los Angeles Lakers 102:94.