Knochenbruch bei Simoncelli nach Motocross-Unfall

Marco Simoncelli

Marco Simoncelli

Weltmeister Marco Simoncelli sollte in Zukunft so kurz vor dem Saisonstart aufs Motocross-Fahren verzichten.

Der 22-jährige Italiener brach sich am Wochenende bei einem Unfall mit dem Motocross-Töff das Handgelenk. Sein Start beim WM-Auftakt am Ostersonntag in Katar ist damit gefährdet.

Der 250-ccm-Titelverteidiger, der in der Viertelliter-Klasse gegen die beiden Schweizer Tom Lüthi und Bastien Cheseaux fährt, wurde am Dienstag in San Marino operiert. Die derzeitigen Testfahrten in Katar fallen damit für den Gilera-Fahrer ins Wasser.

Meistgesehen

Artboard 1