Kloten überforderte die SCL Tigers tempomässig und kam zu einem weiteren Kantersieg (7:2).

Langnau hätte die Partie womöglich in eine anderen Bahn lenken können, wenn sie aus den vier Klotener Strafen in den ersten sechs Minuten Kapital geschlagen hätten. Die Tigers agierten aber in Überzahl unbeholfen, leisteten sich sogar einen Wechselfehler, was sie fast zwei Minuten doppelte Überzahl kostete.

Die Kloten Flyers machten es besser: Nach dem Führungstor von Captain Victor Stancescu (nach einem Fehlpass von Simon Lüthi) nützten sie ihre erste doppelte Überzahl zum 2:0 durch Félicien Du Bois (Fehler von Goalie Benjamin Conz). Tommi Santala stellte mit dem 3:0 nach 33 Minuten den Sieg früh sicher. Die ersten drei Tore fielen innerhalb von sieben Minuten. Der junge Denis Hollenstein buchte drei weitere Skorerpunkte.

Kloten - Langnau 7:2 (0:0, 3:0, 4:2).

Kolping. - 5042 Zuschauer. - SR Stricker, Abegglen/Kaderli. - Tore: 26. Stancescu 1:0. 28. Du Bois (Jenni, Denis Hollenstein/Ausschlüsse Iggulden, Lüthi) 2:0. 33. Santala (Rintanen, Bieber/Ausschluss Reber) 3:0. 45. Jenni (Romano Lemm, Denis Hollenstein) 4:0. 50. (49:20) Aurelio Lemm 4:1 (Penalty). 51. (50:17) Blum (Rintanen, Santala) 5:1. 51. (50:38) Denis Hollenstein (Jenni, Romano Lemm) 6:1. 56. Bell 7:1. 60. Steiner (Iggulden, Brooks) 7:2. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Rintanen; Reber.

Kloten: Rüeger; Blum, Dupont; von Gunten, Du Bois; Mettler, Winkler; Welti; Rintanen, Santala, Bieber; Denis Hollenstein, Romano Lemm, Jenni; Stancescu, Liniger, Bell; Bodenmann, Kellenberger, Jacquemet; Herren.

Langnau: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Lardi; Schilt, Lüthi; Reber, Kim Lindemann; Marolf; Brooks, Pelletier, Schild; Helfenstein, Camenzind, Simon Moser; Claudio Moggi, Adrian Gerber, Sandro Moggi; Steiner, Genazzi, Iggulden; Aurelio Lemm.

Bemerkungen: Kloten ohne Hamr, Schulthess und Sidler, Langnau ohne Flückiger und Christian Moser (alle verletzt).