Dabei sah es bei Flavio Marazzi/Enrico De Maria so aus, als wäre die dafür notwendige Top-10-Platzierung eine reine Formsache. Nach acht Wettläufen waren sie im 5. Rang klassiert gewesen. Doch gestern im ersten Lauf produzierten Marazzi/De Maria einen äusserst knappen Fehlstart, in der zweiten Wettfahrt lagen die Schweizer an zweiter Stelle, als sie mit einem Mastbruch aufgeben mussten. Damit fielen sie vom 5. auf den 15. Platz zurück. Keine Aufholjagd starten konnte Nathalie Brugger. Mit einem 14. und einem 27. Rang blieb ihr am Ende Platz 18, mit 27 Punkten Rückstand auf den 10. Platz.