Ottmar Hitzfeld verzichtete auf jegliche Experimente. Am 6. Spieltag der WM-Qualifikation setzt der Schweizer Nationalcoach im zentralen Mittelfeld also erneut auf das Duo Gökhan Inler und Benjamin Huggel. Inler, den Hitzfeld schon mehrfach als künftigen Kopf der Equipe bezeichnet hat, erhält trotz einiger Schwächen in den letzten Partien erneut eine Chance zur Bewährung.

Das Stade de Genève ist 15 Minuten vor dem Anpfiff erst zur Hälfte gefüllt. Im Vorverkauf setzte der Verband knapp 16 000 Tickets ab. Letztmals spielten die Schweizer in Genf im Juni 2003 (gegen Albanien) in einem Wettbewerbsspiel um Punkte.

Schweizer Startformation:

Benaglio; Lichsteiner, Senderos, Grichting, Magnin; Padalino, Huggel, Inler, Barnetta; Frei, Nkufo. -- Auf der Bank: Leoni, Djourou, Abdi, Fernandes, Dzemaili, Regazzoni, Derdiyok.