U11
Karneval zum Abschied

Sechzehn U11-Spieler aus Brasilien bereiten sich erneut in Hunzenschwil aufs «Swiss Masters Aargau» vor. Sie trainieren dort mit den einheimischen Schülern. Neben dem fussballerischen kommt auch der soziale Aspekt nicht zu kurz. Ein gemeinsames Mittagessen, ein Filmabend oder wie vor zwei Jahren ein Karneval stehen jeweils auf dem Tagesplan.

Drucken
Teilen
Brasilianische U11

Brasilianische U11

Lenzburger Bezirks-Anzeiger

Thomas Bucher

Das vierte Mal logiert Trainer José Barão bereits in Hunzenschwil. Zum «Swiss Masters Aargau» reiste er mit seiner U11-Auswahl aus der nordbrasilianischen Küstenstadt eigens zu einem jährlichen internationalen Fussballturnier an: Der Event findet zum ersten Mal in Brunegg statt. Mit von der Partie sind Jugendmannschaften aus Lettland, Littauen, Deutschland, Russland, Brasilien, der Türkei und der Schweiz. Dieser Tage trainieren die Brasilianer mit den Hunzenschwiler Schülern. «Man verständigt sich halt mit Händen und Füssen», weiss Lehrer Beat Zimmermann, der seine Klasse mit den Brasilianern trainieren lässt.

Kinder: «weg von der Strasse»

Hinweis

Das «Swiss Masters Aargau» findet am Samstag, 20. Februar (Vorrunde), und am Sonntag, 21. Februar (Hauptrunde/Finals), in der Brunegger «Vianco Arena» statt. Der Eintritt bis 16 Jahre ist frei. Internet: www.swissmasters-aargau.ch.

Disziplinierte Schweizer, geschickte Brasilianer
Was denn das Spiel der Schweizer eigentlich von demjenigen seiner Jungs aus Brasilien unterscheide, so die Frage, die sich wohl viele stellen: Die Schweizer würden mehr an den Spielern kleben, seien sehr diszipliniert. Dagegen spiele man in Brasilien mit Leichtigkeit und «habilidade» (Geschicklichkeit).

Wieder Tränen beim Abschied?
Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten sich die Brasilianer und die Schweizer dann näher kennen lernen. Bei der Verabschiedung am nächsten Montag würden bestimmt wieder Tränen fliessen, so Lehrer Zimmermanns Erfahrung aus den vorigen Jahren. Vor allem die Mädchen finden jeweils Gefallen an den Jungs vom anderen Kontinent.
Vor zwei Jahren wurde zum Abschied gar ein kleiner Karneval gefeiert. Die Hans-Haller-Stiftung aus Meisterschwanden koordiniert jeweils die Reise der Brasilianer.

Bildlegende.
Brasilianische U11 und Hunzenschwiler Schüler beim Training. Foto: TB