Vor zwei Wochen war der 52-jährige Kanadier als Headcoach des KHL-Klubs und Spengler-Cup-Teilnehmers Dynamo Minsk entlassen worden. Danach hiess es aus Weissrussland, Hanlon bleibe trotzdem Selektionär der Landesauswahl.

Hanlon führte die Weissrussen an drei Weltmeisterschaften: 2006 in Lettland resultierte überraschend der 6. Rang, bei den letzten Titelkämpfen in der Schweiz schaute nach dem Viertelfinal-Out gegen Russland (3:4) der 8. Platz heraus. In der Weltrangliste liegt Weissrussland direkt hinter der Schweiz auf Position 8.