Gewonnen wurde der Wettkampf von der jungen US-Amerikanerin Jordyn Wieber. Die amtierende Weltmeisterin Alija Mustafina (Russ) klassiert sich nach einem Patzer am Boden mit 0,68 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz. Dritte wurde Alexandra Raismann (USA).

Die 24-jährige Ariella Kaeslin turnte in Florida einen fehlerfreien Mehrkampf. Sie zeigte bewusst noch nicht alle Schwierigkeiten, die sie in dieser Saison in ihre Übungen eingebaut hat. Ihr gelungener Wettkampf und die tolle Stimmung motiviert die Luzernerin: "Ich bin noch nicht in Topform, aber auf meine Leistungen in Florida kann ich aufbauen. Es macht einfach Spass zu turnen."

Bereits am Montag heisst es "back to work" in Magglingen. Ariella Kaeslin, die WM-Vierte in ihrer Paradedisziplin Sprung, will die positive Energie sofort umsetzen.

Die neu geschaffene FIG-Weltcup-Serie setzt wieder auf den Mehrkampf und besteht aus vier Wettkämpfen. Qualifiziert sind nur die besten Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer der letzten Weltmeisterschaften. Am Start sind jeweils acht Turnerinnen und Turner. Und da ist die WM-Achte Kaeslin dabei.