Die St. Galler hatten sich gegen den Champions-League-Teilnehmer viel vorgenommen, gerieten jedoch anfänglich mit 3:6 ins Hintertreffen. Doch das Heimteam kämpfte sich heran und zog mit einer konzentrierten Leistung an den Kadetten vorbei und erarbeitete sich zwischenzeitlich einen Vorsprung von acht Toren.

Nach der Pause kamen die Schaffhauser, die mit vielen unnötigen Ballverlusten auffielen, zwar nochmals auf vier Tore heran. Doch besonders Otmars Goalie Thomas Isenrich liess mit seinen 18 Paraden nichts mehr anbrennen. Zudem konnten die St. Galler mit Jonas Kindler auf einen starken Penaltykiller zurückgreifen, der insgesamt drei Strafstösse zunichte machte.

Resultat: St. Otmar St. Gallen - Kadetten Schaffhausen 32:27 (18:12).

Rangliste: 1. BSV Bern Muri 8. 2. Pfadi Winterthur 8. 3. St. Otmar St. Gallen 8. 4. Wacker Thun 7. 5. Kriens-Luzern 6. 6. Kadetten Schaffhausen 6. 7. Lakers Stäfa 4. 8. GC Amicitia Zürich 3. 9. RTV Basel 2. 10. Fortitudo Gossau 0.