Handball

Kadetten mit glückhaftem Remis gegen den BSV

St. Otmar mit Kantersieg bei Yellow Winterthur

St. Otmar mit Kantersieg bei Yellow Winterthur

Leader Kadetten Schaffhausen hat in der 16. NLA-Runde erstmals in dieser Saison vor heimischem Publikum einen Punkt abgegeben.

Das Team von Petr Hrachovec trennte sich vom BSV Bern Muri 27:27. Die Kadetten lagen gegen den drittplatzierten BSV zur Pause 9:17 zurück. 24 Sekunden vor der Schlusssirene gelang dem Schaffhauser Regisseur Peter Kukucka der 27:27-Ausgleich. Bei den Gästen, die zuvor sechsmal in Serie triumphiert hatten, trug der Däne Pelle Larsen mit neun Toren massgeblich zum überraschenden Unentschieden bei.

Trotz des Punktverlustes weisen die Kadetten immer noch einen beruhigenden Vorsprung von sieben Zählern auf die Konkurrenz auf. Allerdings haben sie eine Partie mehr ausgetragen als das zweitplatzierte GC Amicitia Zürich. Der Schweizer Meister setzte sich zu Hause gegen Pfadi Winterthur 25:24 durch.

Suhr Aarau - Kriens-Luzern 21:29 (12:12). Endingen - Wacker Thun 30:30 (17:15). GC Amicitia Zürich - Pfadi Winterthur 25:24 (13:9). Kadetten Schaffhausen - BSV Bern Muri 27:27 (9:17). Yellow Winterthur - St. Otmar St. Gallen 28:41 (16:18).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 17/31. 2. GC Amicitia Zürich 16/24. 3. BSV Bern Muri 16/23. 4. St. Otmar St. Gallen 16/22 (503:460). 5. Kriens-Luzern 16/22 (456:416). 6. Pfadi Winterthur 17/22. 7. RTV Basel 16/18. 8. Wacker Thun 16/15. 9. Endingen 16/7. 10. Suhr Aarau 16/6. 11. Fortitudo Gossau 16/2 (395:501). 12. Yellow Winterthur 16/2 (390:579).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1