Der 33-jährige Rose errang im vergangenen Jahr am US Open den ersten Major-Titel seiner Karriere, doch in der laufenden Saison sind ihm noch keine überzeugenden Leistungen gelungen.

Im berühmten Congressional Country Club von Bethesda im Bundesstaat Maryland siegte Rose in erster Linie dank einer hervorragenden 65er-Runde, die ihm am zweiten Tag geglückt war. Nach 72 Löchern war er schlaggleich mit dem wenig bekannten Amerikaner Shawn Stefani, den er anschliessend am ersten Loch des Stechens mit einem Par gegenüber einem Doppelbogey bezwang. Für Rose war es der sechste Sieg im Rahmen der US-PGA-Tour.

Am Turnier in Bethesda firmiert Tiger Woods als Organisator. Woods selber nutzte den Anlass für sein Comeback nach einer dreimonatigen Pause, die er wegen einer Rückenoperation hatte einlegen müssen. Er verpasste um vier Schläge den Cut für die beiden Finalrunden.