Im Bündner Duell des Schlussgangs setzte sich Orlik in der 6. Minute mit einem Kurzkonter gegen Domenic Schneider, einen weiteren Jungen, durch. Orlik und Giger hatten im 3. Gang gegeneinander remisiert. Giger verpasste die Schlussgang-Teilnahme später mit einem Gestellten gegen den routinierten Appenzeller Eidgenossen Michael Bless.

Im emmentalischen Zäziwil erbten Matthias Aeschbacher, Christian Gerber und Adrian Klossner den Festsieg, nachdem der zehnminütige Schlussgang zwischen Thomas Sempach und Unspunnensieger Christian Stucki resultatlos ausgegangen war. Stucki hatte schon im Anschwingen mit Thomas Sempach stellen müssen, worauf er unter anderen Matthias Aeschbacher und Christian Gerber bezwang.