In Perugia lief das Szenario gleich ab wie am Donnerstag in Arezzo. Der Strassenweltmeister Thor Hushovd (No) bereitete seinem Teamkollegen Farrar (USA) den Spurt vor. Doch diesmal ging die Rechnung nicht ganz auf. Hushovd übernahm den Part des Anfahrers zu früh, kalkulierte seinen Effort schlecht und gab die Bahn zu weit vor dem Ziel frei. Farrar war deshalb zu früh dem Wind ausgesetzt, was Haedo erlaubte, den Amerikaner noch zu überspurten.

Farrar konnte sich damit trösten, dass er das Leadertrikot nicht abgeben musste. Er führt das Gesamtklassement mit fünf Sekunden Vorsprung auf Haedo an.

Tirreno - Adriatico. 3. Etappe, Terranuova Bracciolini - Perugia (189 km): 1. Juan José Haedo (Arg) 4:39:45. 2. Tyler Farrer (USA). 3. Daniel Oss (It). - Die Schweizer: 43. Michael Schär. 68. Michael Albasini. 89. Martin Elmiger. 92. Fabian Cancellara, alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Farrar 9:53:51. 2. Haedo 0:05. 3. Lars Boom (Ho) 0:06. - Die Schweizer: 14. Albasini 0:18. 35. Cancellara 0:36. 50. Schär 0:46. 106. Elmiger 1:17.