Hiller verbrachte im Tor der Kalifornier einen eher ruhigen Abend. Dem Appenzeller gelangen vor eigenem Publikum 20 Paraden. Den Sieg Anaheims sicherten Matt Beleskey (58.) und Todd Marchant (60.) erst in den Schlussminuten, nachdem die Ducks zu Beginn des letzten Drittels 1:2 in Rückstand geraten waren. Bobby Ryan bewerkstelligte mit seinem 20. Saisontor den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die Gäste aus Missouri gingen damit bereits zum siebenten Mal in Folge als Verlierer vom Eis. Interimscoach Davis Payne vermochte auch in seinem dritten Spiel keine Trendwende herbeizuführen.

National Hockey League (NHL): Anaheim Ducks (mit Hiller/20 Paraden) - St. Louis Blues 4:2. Boston Bruins - Chicago Blackhawks 2:5. Washington Capitals - Ottawa Senators 5:2. Atlanta Thrashers - New York Rangers 2:1 n.P. Montreal Canadiens - Florida Panthers 2:0. Pittsburgh Penguins - Philadelphia Flyers 4:7. Nashville Predators - Carolina Hurricanes 4:2. Edmonton Oilers - Columbus Blue Jackets 2:4. Vancouver Canucks - Phoenix Coyotes 4:0.