Davos - Biel 3:2 n.P.

Joggis Tore und der Penalty von RvA

Eisballett mit Nüssli, Schneeberger und dem Davoser Marha

Eisballett mit Nüssli, Schneeberger und dem Davoser Marha

Bis zur 45. Minute führte Biel in Davos 2:0. Am Ende setzte sich aber der Meister noch mit 3:2 nach Penaltyschiessen durch.

Biel benötigte im ersten Abschnitt bloss 48 Sekunden, um zwei der ersten drei Powerplay zu einer 2:0-Führung zu nützen. Thomas Nüssli und PostFinance-Topskorer Sébastien Bordeleau erzielten die Tore. Davos dominierte ab dem zweiten Abschnitt das Geschehen klar, realisierte aber erst im Finish den verdienten Ausgleich. Mathias Joggi erzielte in der 45. und der 52. Minute die Treffer zum 2:2. Beim Ausgleich machte Biels Goalie Pascal Caminada (37 Paraden!) keine gute Figur.

Seit den 13 Toren gegen Langnau tun sich die Davoser Stürmer insbesondere in Heimspielen äusserst schwer. Zuletzt gab es ein 1:4 gegen Zug und sogar ein 0:4 gegen Servette. Joggi, der die beiden Tore gegen Biel erzielte, war von Arno Del Curto lediglich als 13. Stürmer aufgestellt worden. Die Ineffizienz setzte sich auch im Penaltyschiessen fort. Erst in der sechsten Serie gelang Reto von Arx ein Tor. Von den sechs Bieler Schützen realisierte keiner; die Hälfte traf nicht einmal das Tor.

Davos - Biel 3:2 (0:2, 0:0, 2:0, 0:0) n.P.

Vaillant. - 3770 Zuschauer. - SR Reiber, Niquille/Zosso. - Tore: 12. Nüssli (Fata/Ausschlüsse Joggi, Carbis; Peter) 0:1. 14. Bordeleau (Nüssli, Jackman/Ausschlüsse Carbis, Jan von Arx) 0:2. 45. Joggi (Marha, Back) 1:2. 52. Joggi (Marha) 2:2. - Penaltys: Bordeleau -, Joggi -; Lötscher -, Forster -; Fata -, Jan von Arx -; Tschannen -, Marha -; Nüssli -, Back -; Reto von Arx 1:0, Bordeleau -. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Bordeleau.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Tim Ramholt, Back; Grossmann, Jan von Arx; Untersander; Widing, Reto von Arx, Dario Bürgler; Guggisberg, Marha, Taticek; Sciaroni, Rizzi, Salmonsson; Marc Wieser, Carbis, Dino Wieser; Joggi.

Biel: Caminada; Jackman, Brown; Steinegger, Schneeberger; Fröhlicher, Trunz; Kparghai, Wellinger; Truttmann, Bordeleau, Tschantré; Lötscher, Fata, Nüssli; Wetzel, Peter, Tschannen; Zigerli, Gloor, Mauro Beccarelli.

Bemerkungen: Davos ohne Gianola (verletzt) und Daigle (bei Fribourg), Biel ohne Deny Bärtschi, Ehrensperger und Gossweiler (alle verletzt). - Vorzeitige Drittelspause wegen kaputtem Plexiglas (17:04). - Timeout Davos (64:21).

Meistgesehen

Artboard 1