Volleyball

Ivic verlässt Volero Zürich, bleibt aber Nationaltrainerin

Svetlana Ilic trainiert von nun an Dynamo Moskau.

Svetlana Ilic trainiert von nun an Dynamo Moskau.

Kurz vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen Köniz befindet sich der Schweizer Frauenmeister Volero Zürich überraschend auf Trainersuche. Svetlana Ilic trainiert von nun an Dynamo Moskau.

Die 40-jährige Serbin wird beim russischen Traditionsklub (17-mal Landesmeister, 11-mal Europacupsieger) Nachfolgerin des vor wenigen Tagen im Alter von 43 Jahren verstorbenen Sergej Owtschinnikow. Owtschinnikow, der als Nationalcoach auch die russischen Frauen an die Olympischen Spiele in London geführt hatte, war während eines Trainingslager von Dynamo in Kroatien tot in einem Hotelzimmer aufgefunden worden.

Wer bei Volero die Nachfolge von Ilic, die drei Jahre in Zürich wirkte, antritt, ist noch offen. Interimistisch übernimmt der bisherige Assistenztrainer Timo Lippuner die Leitung des NLA-Favoriten. Nicht tangiert durch den Wechsel zum Meisterschaftszweiten der ersten russischen Division wird Ilics Amt als Schweizer Nationaltrainerin. Spätestens Anfang Mai 2013 wird Ilic in die Schweiz zurückkehren und das Nationalteam in die Qualifikation für die WM 2014 und an die Heim-EM im September 2013 in Zürich führen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1