Der Qualifikationssieger der Eastern Conference wurde zuhause von Isaiah Thomas angeführt. Der 28-Jährige erzielte 53 Punkte und sorgte damit für einen persönlichen Playoff-Rekord. Allein im vierten Viertel und in der Overtime erzielte Thomas 29 Punkte. Bei den Wizards war John Wall mit 40 Punkten der treffsicherste Akteur.

Die Golden State Warriors, die Qualifikationssieger im Westen, starteten erfolgreich in die Playoff-Viertelfinals. Die Vorjahres-Finalisten besiegten zuhause die Utah Jazz 106:94. Stephen Curry war mit 22 Punkten bester Werfer der Warriors.