Xamax - Luzern 1:2

Ianu rettet den FCL

Cristian Ianu

Cristian Ianu

Nach vier Niederlagen in Folge ist der FC Luzern bei Neuchâtel Xamax zum Erfolg zurückgekehrt.

Matchwinner für die Innerschweizer beim 2:1-Auswärtssieg war Cristian Ianu, der in der 40. und 67. Minute beide Treffer erzielte. Es waren die Treffer 12 und 13 für den Rumänen.

Die Platzherren wurden schon nach fünf Minuten durch Schiedsrichter Claudio Circhetta um die Führung geprellt, als der Unparteiische das Kopftor von Bi Goua Gohou wegen einem vermeintlichen Foul nicht anerkannte.

Nach dem 0:1 durch Ianu kurz vor der Pause reagierte Xamax praktisch postwendend mit dem Ausgleich. Die FCL-Abwehr brachte Sekunden nach dem Wechsel den Ball nicht aus der Gefahrenzone, William Edjenguele reagierte am schnellsten und spedierte den Ball via Innenpfosten und Rücken von FCL-Goalie Swen König ins Netz.

Neuchâtel Xamax - Luzern 1:2 (0:1)

Maladière. - 3403 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 40. Ianu 0:1. 46. Edjenguele 1:1. 67. Ianu 1:2.

Neuchâtel Xamax: Ferro; Ismaeel, Besle, Page (90. Aganovic), Edjenguele; Bah; Nuzzolo, Fatadi (74. Dampha), Wüthrich, Gashi (74. Kuljic); Gohou.

Luzern: König; Zverotic, Veskovac, Wiss, Lustenberger; Renggli, Kukeli; Ferreira (84. Etter), Yakin (92. Lambert), Chiumiento; Ianu (90. Paiva).

Bemerkungen: Xamax ohne Tixier (gesperrt/freigestellt), Binya, Etoundi, Gomes, Niasse, Varela und Veloso (alle verletzt). Luzern ohne Frimpong (verletzt) und Seoane (nicht im Aufgebot/suspendiert). 5. Kopftor von Gohouri (Foul) nicht anerkannt. Verwarnungen: 37. Nuzzolo (Schwalbe), 61. Veskovac (Foul), 88. König (Zeitspiel).

Meistgesehen

Artboard 1