Bundesliga

HSV verliert gegen seinen Dauerrivalen

Mönchengladbach befreit sich aus dem Abstiegsstrudel

Mönchengladbach befreit sich aus dem Abstiegsstrudel

Dem HSV scheint in der Schlussphase langsam die Luft auszugehen.

Nach den Niederlagen im Cup-Halbfinal und im UEFA-Cup-Halbfinal bezog der HSV nun auch in der Bundesliga gegen den Dauer-Rivalen Werder Bremen eine Niederlage. Aufgrund der Niederlage rutschten die Hamburger auch noch aus den Europacup-Rängen.

Aus den Abstiegsrängen gekämpft hat sich gestern Aufsteiger Borussia Mönchengladbach. Ersatzmann Roberto Colautti erzielte den Siegestreffer gegen Schalke 04 in der letzten Spielminute, nachdem Marco Marin in der ersten Halbzeit eine Penaltychance nicht nutzen konnte.

Deutschland, 1. Bundesliga: Werder Bremen - Hamburger SV 2:0. Borussia Mönchengladbach - Schalke 04 1:0.

Rangliste (je 31 Spiele): 1. Wolfsburg 60 (67:40). 2. Bayern München 60 (64:39). 3. Hertha Berlin 59. 4. VfB Stuttgart 58. 5. Borussia Dortmund 55 (53:33). 6. Hamburger SV 55 (43:43). 7. Schalke 04 49. 8. Hoffenheim 48. 9. Bayer Leverkusen 46. 10. Werder Bremen 42. 11. Hannover 96 36. 12. 1. FC Köln 35. 13. Eintracht Frankfurt 33. 14. VfL Bochum 28. 15. Borussia Mönchengladbach 27 (37:56). 16. Arminia Bielefeld 27 (27:46). 17. Energie Cottbus 27 (27:54). 18. Karlsruher SC 23.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1