Basketball

Houston verliert Spitzenkampf in Los Angeles

Augen zu und durch: Clint Capela erkämpft sich den Ball unter dem Korb

Augen zu und durch: Clint Capela erkämpft sich den Ball unter dem Korb

Die Wiedereingliederung Clint Capelas scheint Houston nur schwer zu bekommen. Im dritten Spiel nach seiner Rückkehr von einer Hirnerschütterung kassieren die Rockets die zweite Niederlage (119:122).

Der NBA-Spitzenkampf der Western Conference zwischen den Rockets und den Los Angeles Clippers blieb bis zuletzt spannend. 15 Sekunden vor dem Ende legte Kawhi Leonard, der 24 Punkte für die Clippers erzielte, mit einem verwandelten Sprungwurf für das Heimteam auf 120:119 vor. Auf der Gegenseite verpasste Russell Westbrook drei Sekunden vor Schluss mit einem missglückten Dreipunkte-Wurf eine weitere und letzte Wendung im Spiel.

Houstons zweite Niederlage in Folge ist derweil nicht der Leistung von Capela geschuldet. Der Genfer Center lieferte mit 17 Punkten und 19 Rebounds in 41 Minuten einen gelungenen Auftritt ab. Auch wenn ihm letztlich ein Rebound fehlte, um seine Serie an Spielen mit mindestens 20 Rebounds weiter auszubauen. Fünf Spiele in Folge war ihm dies zuletzt gelungen, womit Capela zum Rekord von Dennis Rodman zwei 20-Rebound-Partien fehlten.

Mit Westbrook (22 Punkte) und James Harden (37) sammelten nur zwei Spieler der Rockets gegen Los Angeles mehr Punkte als der 25-Jährige. Houstons zweiter Schweizer, Thabo Sefolosha, kam immerhin auf 8 Punkte und einen Rebound.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1