Basketball

Houston Rockets unterliegen nach Verlängerung

Clint Capela (rechts) versucht Jonas Valanciunas am Abschluss zu hindern

Clint Capela (rechts) versucht Jonas Valanciunas am Abschluss zu hindern

Der Lauf der Houston Rockets wird überraschend gestoppt. Nach nur einer Niederlage aus dreizehn Spielen unterliegt das Team mit dem Genfer Clint Capela den Memphis Grizzlies 125:126 nach Verlängerung.

Auch ein herausragender James Harden vermochte die Texaner im Auswärtsspiel bei den Grizzlies nicht vor der Niederlage zu bewahren. Der 29-jährige Shooting Guard war mit 57 Punkten 8 Assists produktivster Spieler bei den Rockets. Der 24-jährige Westschweizer Clint Capela erzielte mit 14 Punkten den drittbesten Punktewert seines Teams - seine 10 Rebounds waren zudem ein teaminterner Bestwert.

Allerdings trug der Genfer eine Mitschuld am Niedergang von Houston in der Verlängerung. Memphis-Center Jonas Valanciunas konnte 0,1 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit bei Gleichstand an die Freiwurf-Linie vortreten - Capela hatte seinen Antipoden gefoult. Trotz der Niederlage bleiben Capela und die Rockets als Dritte der Western Conference auf Playoff-Kurs.

Der zweite Schweizer NBA-Profi Thabo Sefolosha blieb mit den Utah Jazz derweil weiter siegreich. Auswärts bei den New York Knicks feierten die Jazz einen ungefährdeten 137:116-Sieg, es war der fünfte in Serie. Bester Skorer für das Team aus Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah war Donovan Mitchell mit 30 Punkten. Sefolosha, der rund eine Viertelstunde zum Einsatz kam, steuerte 4 Punkte und 3 Rebounds zum Sieg bei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1