Schon seit über zehn Jahren ist Bykov, der mit seiner Familie im freiburgischen Marly lebt, auf dem Papier Schweizer. Dennoch schlägt in der Brust des früheren Eishockey-Spielers weiterhin ein russisches Herz: «Ich liebe die Schweiz, doch meine Seele ist russisch.»

Um seine Liebe zu beiden Ländern zu veranschaulichen, verglich sich der Vater zweier Kinder mit einem Fondue. «Ich würde sagen, ich bin moitié-moitié wie das Freiburger Fondue», witzelte der 53-Jährige gegenüber der «Schweizer Familie».