Nationalmannschaft

Hitzfeld bleiben nur zwei Testspiele bis zur WM

Ottmar Hitzfeld muss sich mit zwei Testspielen begnügen

Ottmar Hitzfeld muss sich mit zwei Testspielen begnügen

Der Zeitplan bis zum WM-Countdown im nächsten Mai ist für die Schweizer Nationalmannschaft äusserst gedrängt.

Coach Ottmar Hitzfeld bieten sich nur zwei Termine an, um neue Spieler oder andere Systeme zu testen.

Am 14. November steht das erste Testspiel in Genf an. Der Gegner wird höchstwahrscheinlich Norwegen sein. Die Skandinavier verpassten die Barrage-Teilnahme als schlechtester Gruppenzweiter. Die Verhandlungen mit dem norwegischen Verband befinden sich bereits in der Schlussphase. Sollte dieses Spiel doch nicht zustande kommen, hat sich das ebenfalls ausgeschiedene Tschechien bereits als möglicher Gegner angeboten.

Das andere Testspiel ist auf den 3. März 2010 geplant. Gegner und Austragungsort sind noch offen. Danach geht alles sehr schnell. Am 10. Mai müssen sämtliche Cup- und Meisterschaftsspiele in den nationalen Wettbewerben ausgetragen sein. Bis am 23. Mai wird den Schweizer Kaderspielern danach Ferien gewährt, ehe der Countdown für die WM in Südafrika (Eröffnungsspiel am 11. Juni) beginnt. Der Start zum Trainingslagers in Crans-Montana und die Dislokation nach Südafrika hängen vom Zeitpunkt des ersten WM-Spieles am Kap der Guten Hoffnung ab. Die Auslosung der WM-Gruppen und die Festlegung der Austragungstermine findet am 4. Dezember in Kapstadt statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1