NHL

Hiller rettet Sieg dank starker Schlussphase

Hiller bei drei Kontern machtlos

Hiller bei drei Kontern machtlos

Jonas Hiller kassierte gegen die Calgary Flames drei Kontertore und war am Ende trotzdem der Held der Partie.

Die Anaheim Ducks gewannen 5:4 dank des Siegtreffers von Bobby Ryan in der 53. Minute und feierten damit den sechsten Sieg aus den letzten sieben Spielen.

Hiller spielte im letzten Drittel grandios auf: 19 seiner 33 Paraden gelangen dem Schweizer Nationaltorhüter in den letzten 20 Spielminuten. Davor hatte der Appenzeller dagegen keinen Grund zur Freude gehabt, obwohl sein Team nach 18 Minuten 3:1 führte und er beim 2:1 durch Jewgeni Artjuchin (17.) sogar einen Assistpunkt erhielt. Seine Vorderleute liessen ihn dreimal im Regen stehen, als Olli Jokinen (7.), Mark Giordano (24.) und Curtis Glencross (30.) durch einen Konter zum erfolgreichen Gegentreffer kamen.

Anaheims Corey Perry (48.) glich im Schlussdrittel zum 4:4 aus, bevor Ryan den Schlusspunkt setzte. Anaheim gewann bereits zum elften Mal in Folge zuhause gegen die Calgary Flames, die ihren letzten Sieg im Honda Center im Januar 2004 feierten.

National Hockey League (NHL). Spiele vom Sonntag: Anaheim Ducks (mit Hiller/33 Paraden) - Calgary Flames 5:4. New York Rangers - Montreal Canadiens 6:2. Washington Capitals - Philadelphia Flyers 5:3. Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 3:4 n.P.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1