Australian Open

Herbe Niederlage für Kim Clijsters

Mitfavoritin Clijsters in Melbourne draussen

Mitfavoritin Clijsters in Melbourne draussen

Während sich Justine Henin beim Australian Open für die Achtelfinals qualifiziert hat, schied ihre Landsfrau Kim Clijsters in der 3. Runde sang- und klanglos aus.

Die als Nummer 15 gesetzte Clijsters, die zum Favoriten-Kreis in Melbourne zählte, unterlag der als Nummer 19 gesetzten Russin Nadja Petrowa in nur 52 Minuten 0:6, 1:6. Petrowa gelang damit erstmals ein Sieg gegen die US-Open-Siegerin. Clijsters, die vor den Australian Open das WTA-Turnier von Brisbane gewann, stand völlig neben sich. Im ersten Satz gewann sie nur fünf Punkte - im ganzen Spiel kam sie auf 22 Zähler.

Die andere Belgierin Justine Henin setzt dagegen ihr traumhaftes Comeback fort. Mit einem 2:6, 6:4, 6:2 gegen die Russin Alisa Klejbanowa sorgte sie für den 500. Matchgewinn ihrer Karriere. Allerdings musste sie dafür hart arbeiten: Im zweiten Satz lag Henin 1:3 zurück und musste sogar Bälle zum 1:4 abwehren. In der nächsten Runde trifft Henin auf ihre Landsfrau Yanina Wickmayer.

Ausgeschieden ist die einstige Weltranglisten-Erste Jelena Jankovic. Die Serbin scheiterte mit 2:6, 3:6 klar und deutlich an der Ukrainerin Alona Bondarenko.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1