Für die Bieler, welche seit sechs Runden nicht verloren haben, traf Franck Etoundi zweimal. Die Bieler halten damit in der Tabelle den Anschluss ans obere Mittelfeld.

In der Schaffhauser Breite misslang dem FC Wohlen beim 1:2 der Versuch, nach zuletzt drei Niederlagen wieder einmal zu punkten. Alain Schultz brachte die Gäste in der 29. Minute mit seinem ersten Saisontreffer noch in Führung. Nach der Pause kam Schaffhausen jedoch besser ins Spiel. Bruno Valente (69.) mit seinem 9. Saisontreffer und Diego Büchel in der 79. Minute drehten das Spiel zugunsten des Heimteams.

Biel - Stade Nyonnais 5:0 (2:0). - Gurzelen. - 530 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 25. Sheholli 1:0. 38. Chatton 2:0. 64. Mathys 3:0. 78. Etoundi 4:0. 90. Etoundi 5:0.

Schaffhausen - Wohlen 2:1 (0:1). - Breite. - 615 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 34. Schultz 0:1. 69. Valente 1:1. 79. Büchel 2:1. - Bemerkung: 82. Gelb-Rote Karte gegen Büchel.

Rangliste: 1. Lugano 9/22 (24:5). 2. Lausanne-Sport 9/22 (21:9). 3. Servette 9/18 (22:8). 4. Vaduz 9/18 (25:15). 5. Biel 10/15. 6. Chiasso 9/14. 7. Schaffhausen 10/14. 8. Delémont 9/13. 9. Aarau 9/12 (12:13). 10. Wohlen 10/12. 11. Winterthur 9/9 (15:19). 12. Kriens 9/9 (7:15). 13. Stade Nyonnais 10/9. 14. Wil 9/8. 15. Locarno 9/6 (4:11). 16. Yverdon 9/6 (6:20).