Handball

Heimsieg für Wacker

Sandro Badertscher steuerte 13 Tore zum Thuner Heimsieg bei

Sandro Badertscher steuerte 13 Tore zum Thuner Heimsieg bei

Wacker Thun erkämpfte sich nach einer beherzten Aufholjagd einen 31:29 (16:17)-Heimsieg gegen St. Otmar St. Gallen.

Mit diesem Sieg wahrten sich die Berner Oberländer die Chancen auf einen Einzug in die NLA-Finalrunde.

Wacker machte gegen die St. Galler einen Viertore-Rückstand (12:16 in der 26. Minute) wett und ging in der 44. Minute selbst erstmals in Führung (25:24). Der in der 25. Minute eingewechselte Goalie Marc Winkler schuf mit seinen elf Paraden die Basis für den Thuner Turnaround. Zweiter Matchwinner war Sandro Badertscher, der im 100. NLA-Spiel alle seine sechs Penalties souverän verwertete und einen weiteren Treffer erzielte.

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 19/35. 2. BSV Bern Muri 19/29. 3. GC Amicitia Zürich 19/26 (568:497). 4. Kriens-Luzern 19/26 (545:500). 5. St. Otmar St. Gallen 19/24. 6. RTV Basel 19/22 (598:539). 7. Pfadi Winterthur 19/22 (540:490). 8. Wacker Thun 19/19. 9. Suhr Aarau 18/8. 10. Endingen 19/7. 11. Fortitudo Gossau 19/6. 12. Yellow Winterthur 18/2 (442:644).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1