Automobil

Hamilton und Button top

Lewis Hamilton war im ersten Training eine Klasse für sich

Lewis Hamilton war im ersten Training eine Klasse für sich

Weltmeister Jenson Button fährt in den ersten freien Trainings vor dem Grand Prix der Türkei Tagesbestzeit.

McLaren-Mercedes hinterliess in Kurtköy ausserhalb von Istanbul wie eigentlich immer in den Freitagstrainings einen sehr starken Eindruck. Am Vormittag fuhr Lewis Hamilton vor Jenson Button Bestzeit. In der aussagekräftigeren Nachmittagseinheit schoben sich die WM-Co-Leader Mark Webber und Sebastian Vettel von Red Bull-Renault zwischen den Weltmeister von 2009 und seinen Vorgänger. Webber blieb am Nachmittag kurz vor Ablauf der Trainingszeit stehen, seinem Auto entstieg Rauch.

Sébastien Buemi belegte die Ränge 14 und 15, nachdem er am Donnerstag bei einem Sprung über ein Geländer den Ellbogen angeschlagen hatte. Der Romand war wie fast immer deutlich schneller als sein Toro-Rosso-Teamkollege Jaime Alguersuari. Doch Buemi orientiert sich auch im Istanbul Park an den Top Ten, die er im GP von Monaco dank der Zeitstrafe gegen Michael Schumacher erstmals in dieser Saison erreichte.

Im Sauber-Team klassierte sich Kamui Kobayashi in den Rängen 11 und 13, Pedro de la Rosa verbesserte sich am Nachmittag vom 15 Platz um eine Position. Kobayashi geriet mehr als einmal neben die Strecke. Adrian Sutil demolierte am Vormittag in der bereits legendären Kurve 8 seinen Force-India-Mercedes.

Kurtköy. Grand Prix der Türkei. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:28,653. 2. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,962 Sekunden zurück. 3. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,097. 4. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,202. 5. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1,214. 6. Robert Kubica (Pol), Renault, 1,408. 7. Witali Petrow (Russ), Renault, 1,412. 8. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1,444. 9. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,641. 10. Adrian Sutil (De), Force I ndia-Mercedes, 1,848. 11. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,962. 12. Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes, 2,200. 13. Felipe Massa (Br), Ferrari, 2,214. 14. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 2,358. 15. Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari, 2,585. 16. Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth, 2,702. 17. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 2,811. 18. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 3,082. 19. Heikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth, 3,508. 20. Jarno Trulli (It), Lotu s-Cosworth, 4,337. 21. Karun Chandhok (Ind), HRT-Cosworth, 6,223. 22. Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth, 6,484. 23. Timo Glock (De), Virgin-Cosworth, 6,930. 24. Sakon Yamamoto (Jap), HRT-Cosworth. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Button 1:28,280. 2. Webber 0,098 Sekunden zurück. 3. Vettel 0,310. 4. Hamilton 0,392. 5. Alonso 0,445. 6. Rosberg 0,634. 7. Schumacher 0,694. 8. Kubica 0,945. 9. Petrow 1,221. 10. Massa 1,340. 11. Sutil 1,349. 12. Hülkenberg 1,707. 13. Kobayashi 1,773. 14. De la Rosa 1,896. 15. Buemi 2,106. 16. Liuzzi 2,347. 17. Barrichello 2,486. 18. Alguersuari 2,653. 19. Kovalainen 3,330. 20. Di Grassi 4,733. 21. Trulli 4,801. 22. Glock 5,032. 23. Bruno Senna (Br), HRT-Cosworth, 5,140. 24. Chandhok 5,46 0. - 24 Fahrer im Training.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1