Formel 1

Hamilton beim feuchten Auftakt Schnellster

Lewis Hamilton drehte zum Auftakt auf dem Hungaroring die schnellste Runde

Lewis Hamilton drehte zum Auftakt auf dem Hungaroring die schnellste Runde

Lewis Hamilton im Mercedes dreht am ersten, vom Regen beeinträchtigen Trainingstag für den Grand Prix von Ungarn die schnellste Runde.

Fünf Tage nach dem chaotisch verlaufenen Grand Prix von Deutschland in Hockenheim blieb auch der Auftakt zum Renn-Wochenende auf dem rund 20 Kilometer ausserhalb von Budapest gelegenen Hungaroring nicht vom Regen verschont. Im ersten Training beeinflusste der zwischenzeitliche Niederschlag das Geschehen marginal, am Nachmittag sorgte er für stark reduzierten Fahrbetrieb.

Für Regenreifen war die Strecke nach der Mittagspause zu wenig nass, für schnelle Runden mit Trockenreifen zu feucht, so dass an eine gezielte Vorbereitung aufs Qualifying und das Rennen nicht zu denken war. Zudem werden für Samstag und Sonntag trockene Bedingungen vorausgesagt. Die gefahrenen Zeiten, unter anderen jene des sechstplatzierten Kimi Räikkönen und des neuntklassierten Antonio Giovinazzi in den Alfa Romeo, verfügen über entsprechend wenig Aussagekraft.

Hamilton, mit sechs Siegen Rekordgewinner in Mogyorod, fuhr die Tagesbestzeit am Morgen. Er war sechs Zehntel schneller als Pierre Gasly, der nach der zweiten Einheit die Rangliste anführte. Der Franzose war allerdings der einzige Fahrer aus den Top-Teams, der auf noch trockener Strecke mit Reifen der weichsten Mischung ausgerückt war.

Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas war von zwei Installationsrunden abgesehen im ersten Training zum Zuschauen verurteilt. Wegen Fehlzündungen musste beim Mercedes der Antriebsstrang ausgetauscht werden.

Mogyorod. Grand Prix von Ungarn. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:17,233 (204,260 km/h). 2. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 0,165 zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,166. 4. Pierre Gasly (FRA), Red Bull-Honda, 0,449. 5. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 0,709. 6. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 0,955. 7. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 1,184. 8. Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 1,298. 9. Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault, 1,469. 10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 1,554. Ferner: 12. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,740. 16. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 2,255. Ohne Zeit: Valtteri Bottas (FIN), Mercedes (Wechsel Antriebsstrang). - 20 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Gasly 1:17,854 (202,579 km/h). 2. Verstappen 0,055. 3. Hamilton 0,141. 4. Bottas 0,330. 5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, 0,743. 6. Räikkönen 0,828. 7. Leclerc 0,998. 8. Hülkenberg 1,038. 9. Giovinazzi 1,055. 10. Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 1,103. 11. Grosjean 1,295. Ferner: 13. Vettel 1,400. - 20 Fahrer im Training.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1