Leichtathletik

Haile Gebrselassie siegt in Dubai trotz Beschwerden

Haile Gebrselassie

Haile Gebrselassie

Haile Gebrselassie verpasste beim Dubai-Marathon den angestrebten Weltrekord.

Der 36-jährige Äthiopier startete mit Rückenbeschwerden ins Rennen, zum Sieg in der Jahresweltbestzeit von 2:06:09 reichte es dennoch.

Für den Erfolg beim höchstdotierten Marathon der Welt kassierte Gebrselassie 250 000 Dollar. Hätte er seine Weltbestzeit von 2008 in Berlin (2:03:59) unterboten, wäre er mit einem Check über einer Million Dollar nach Hause zurückgekehrt.

Auch bei den Frauen siegte eine Äthiopierin. Mamitu Daska lief die Strecke bei einer Temperatur von 20 Grad in 2:24:18.

Dubai-Marathon (Siegprämie 250 000 Dollar). Männer: 1. Haile Gebrselassie (Äth) 2:06:09. 2. Chala Dechase (Kenia) 2:06:33. 3. Eshetu Wendimu (Äth) 2:06:46. 4. Abiyote Guta (Äth) 2:09:03. 5. Dereja Debele (Äth) 2:09:43. 6. Abraham Kipkosgei (Kenia) 2:10:28.

Frauen: 1. Mamitu Daska (Äth) 2:24:18. 2. Aberu Kebede (Äth) 2:24:26. 3. Helena Loshanyang (Kenia) 2:24:54. 4. Bezunesh Bekele (Äth) 2:26:05. 5. Isabella Anderson (Sd) 2:26:52. 6. Yeshimebet Taddesse (Äth) 2:27:45.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1