Reiten

Guerdat Zweiter beim Grand-Slam-GP in 's-Hertogenbosch

Steve Guerdat glänzt auf Bianca bei einem Grand-Slam-Grand-Prix erneut

Steve Guerdat glänzt auf Bianca bei einem Grand-Slam-Grand-Prix erneut

Der Weltranglisten-Erste Steve Guerdat glänzt in s'-Hertogenbosch auf Bianca als erneuter Zweiter am ersten von vier Grand-Slam-Springen des Jahres.

Den mit 900'000 Euro dotierten Grand Prix gewann der Schwede Henrik von Eckermann im Sattel von Mary Lou. Dessen Landsmann, der Europameister Peder Fredricson, belegte auf Christian den 3. Rang.

Im Stechen zeigte der Olympiasieger von London 2012 auf seiner 13-jährigen Stute Bianca eine erste fehlerfreie Runde und setzte mit 41,08 Sekunden eine Marke, die nur von Eckermann getoppt wurde - um 63 Hundertstel. Guerdat kassierte 180'000 Euro für den 2. Rang.

Guerdat, der WM-Dritte von Tryon 2018, war schon am zuvor letzten Grand-Slam-Event in Genf im Dezember Zweiter geworden, auch damals mit Bianca. Bei seinem Heimturnier hatte der 36-jährige Jurassier dem Deutschen Marcus Ehning auf Prêt à Tout den Vortritt lassen müssen.

Die nächste Station im Grand Slam ist der CHIO in Aachen (GER) von Mitte Juli. Dort hat nun von Eckermann bei einem erneuten Sieg die Chance auf einen Bonus von 500'000 Euro.

Die drei anderen Grand-Slam-Grand-Prix des Jahres stehen in Aachen, Calgary und Genf im Programm.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1