Den Londonern reichte bei Atletico Madrid ein 2:2-Remis, da Porto in Nikosia 1:0 siegte.

Die Madrilenen traten unter dem neuen Trainer Quique Sanchez Flores im Vergleich zu den vorhergehenden Partien in der Königsklasse stark verbessert auf und gingen Mitte der zweiten Halbzeit durch Agüero in Führung. Die leise Hoffnung Atleticos auf ein Weiterkommen zerstörte dann allerdings Didier Drogba mit zwei Toren in den letzten zehn Minuten. Agüeros Ausgleich in der Nachspielzeit half den Spaniern im Hinblick auf das Erreichen der K.o.-Runde nichts mehr.

Porto setzte sich in einer schwachen Partie bei APOEL Nikosia durch. Falcao machte mit seinem Tor in der 84. Minute die Achtelfinal-Qualifikation des Champions-League-Siegers von 2004 perfekt.

Kurztelegramme.

Atletico Madrid - Chelsea 2:2 (0:0). - Tore: 66. Agüero 1:0. 82. Drogba 1:1. 88. Drogba 1:2. 91. Agüero 2:2. - Chelsea: Cech; Belletti, Alex, Terry, A. Cole; Essien (59. Ballack); Malouda, J. Cole (70. Deco), Lampard; Drogba, Kalou (70. Anelka).

APOEL Nikosia - FC Porto 0:1 (0:0). - Tor: 84. Falcao 0:1.

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Chelsea 10. 2. FC Porto 9. 3. Atletico Madrid 2. 4. APOEL Nikosia 1.