Gegen den ZSKA Moskau lagen die Engländer bis zur 84. Minute 1:3 zurück, ehe sie das 3:3-Remis erzwangen. Wolfsburg überraschte mit einem 3:0 in Istanbul.

ZSKA Moskau ging durch Alan Dsagojew, dem 19-jährige Regisseur, 1:0-Führung. Owens Ausgleich beantwortete Krasic im Gegenzug mit dem zweiten "Break" der Osteuropäer. Unmittelbar nach der Pause erhöhte Wasili Beresutski sogar auf 3:1. Der russische Nationalspieler düpierte ManU-Keeper Van der Sar mit einem cleveren Kopfball. Paul Scholes trug mit dem 2:3 die Hoffnung zurück. In der 92. Minute schoss Valencia das 3:3 und vermied damit in extremis das Ende einer Serie: Seit Februar 2005 (und nun 23 Spiele in Folge) hat ManU in der Champions League zu Hause nicht mehr verloren.

In der Bundesliga offenbarte Wolfsburg in dieser Saison schon mehrfach defensive Schwäche. Ausgerechnet in Istanbul gelang ein nahezu perfekter Match. Und wenn sich die Deutschen ausmanövrieren liessen, legte Diego Benaglio im Tor das Veto ein. Kursweisend war das 1:0 von Misimovic (14.). In der Folge beschränkte sich der Champions-League-Neuling auf Konterschläge. Dank späten Treffern von Gentner und Dzeko zahlte sich diese Taktik perfekt aus. Die Reserve gegenüber ZSKA Moskau, gegen den die Equipe von Armin Veh in der nächsten Runde im Luschniki-Stadion anzutreten hat, ist auf drei Punkte angewachsen.

Kurztelegramme.

Besiktas Istanbul - Wolfsburg (mit Benaglio) 0:3 (0:1). - Tore: 14. Misimovic 0:1. 80. Gentner 0:2. 87. Dzeko 0:3. -

Manchester United - ZSKA Moskau 2:3 (1:2). - Tore: 25. Dsagojew 0:1. 29. Owen 1:1. 31. Krasic 1:2. 47. Wasili Beresutski 1:3. 84. Scholes 2:3. 92. Valencia 3:3. - Manchester United: Van der Sar; Neville, Brown, Evans, Fabio (59. Evra); Valencia, Fletcher, Scholes, Nani (58. Rooney); Macheda, Owen. - ManU u.a. ohne Hargreaves, Giggs, Vidic, Ferdinand (alle verletzt). 95. Gelb-Rot gegen Semberas (ZSKA Moskau).

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Manchester United 10. 2. Wolfsburg 7. 3. ZSKA Moskau 4. 4. Besiktas Istanbul 1.