Der 27-jährige Mittelfeldspieler von PAOK Saloniki soll Giorgios Karagounis ersetzen. Der Captain von Panathinaikos Athen steht zwar ebenfalls im 22 Spieler umfassenden Kader, wird aber zumindest die Partie gegen die Schweiz wegen einer Fussverletzung verpassen.

Neben Karagounis fehlen am Samstag in Basel von den griechischen Stammkräften nur Giourkas Seitaridis (seit der Vertragsauflösung bei Atletico Madrid im Mai vereinslos) und der verletzte Vassilios Torosidis. Im Vergleich zum verlorenen Hinspiel gegen die Schweiz von Mitte Oktober 2008 (1:2) wurden zudem Traianos Dellas (Famagusta/Zyp) und Angelos Basinas (Portsmouth) nicht mehr nominiert. In Rehhagels Aufgebot stehen trotz der vier Absenzen immer noch 15 EM-Teilnehmer von 2008.

Griechenlands Aufgebot für die WM-Qualifikationsspiele in der Schweiz (5. September in Basel) und in Moldawien (9. September in Chisinau). Tor: Kostas Chalkias (PAOK Saloniki/24 Länderspiele/0 Tore). Michalis Sifakis (Aris Saloniki/0/0). Alexandros Tzorvas (Panathinaikos Athen/2/0). -- Verteidigung: Sotirios Kyrgiakos (Liverpool/50/4). Evangelos Moras (Bologna/3/0). Avraam Papadopoulos (Olympiakos Piräus/8/0). Sokratis Papastathopoulos (Genoa/6/0). Christos Patsatzoglou (Omonia Nikosia/Zyp/37/1). Loukas Vyntra (Panathinaikos/22/0). -- Mittelfeld: Giorgios Fotakis (PAOK/0/0). Giorgios Karagounis (Panathinaikos/85/6). Konstantinos Katsouranis (Panathinaikos/61/7). Grigorios Makos (AEK Athen/2/0). Sotirios Ninis (Panathinaikos/2/1). Vassilios Pliatsikas (Schalke/1/0). Alexandros Tziolis (Panathinaikos/13/0). -- Sturm: Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt/32/3). Angelos Charisteas (Nürnberg/77/23). Theofanis Gekas (Bayer Leverkusen/39/14). Nikolaos Lymperopoulos (Eintracht Frankfurt/67/13). Giorgos Samaras (Celtic Glasgow/26/4). Dimitrios Salpigidis (Panathinaikos/28/2).