Axpo Super League

Grasshoppers erkämpfen sich drei Punkte im Tourbillon

Zarate

Zarate

Nach dem FC Zürich und Basel wurden auch die Young Boys ihrer Favoritenrolle nicht gerecht.

Die Young Boys haben sich mit der Niederlage im Comunale ungewollt aus dem Titelrennen verabschiedet. Die Berner waren Bellinzona mindestens ebenbürtig, doch der statistisch beste Angriff der Liga offenbarte ungewohnte Schwächen. Ganz anders die Offensive der "Granata", die ihre Chancen kaltblütig verwertete.

YB erwachte zu spät, der Anschlusstreffer von Edeljoker Seydou Doumbia war wertlos. Ausgerechnet an seiner alten Wirkungsstätte ist Vladimir Petkovics Meistertraum zerplatzt. Sein Gegenüber Marco Schällibaum verbuchte den dritten Sieg in Folge, Bellinzona dürfte nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

Sion war gegen zuletzt inferiore Grasshoppers gewillt, Boden gut zu machen, das Vorhaben scheiterte schliesslich deutlich. Dabei hatten sich die Walliser am Anfang in eine sehr günstige Ausgangslage gebracht. Nach sieben Minuten führten sie 1:0, und agierten nach dem Platzverweis von Alain Schultz mit einem Mann mehr. Doch Sion verstand es nicht, dieses Plus in Zählbares umzumünzen. Der "FC Constantin" verfiel in Passivität.

Zudem begannen die Sittener, Geschenke zu verteilen. Der Ausgleich fiel durch ein Eigentor von Paito und kurz nach dem Seitenwechsel sah Fermino die Gelb-Rote Karte. GC nahm die Offerte an. Besonders sehenswert war das 2:1 von Gonzalo Zarate in der 84. Minute. Er traf aus 35 Metern Entfernung in die weite Ecke. Essam El Hadary war machtlos. Der ägyptische Goalie hatte nach der überzeugenden Leistung gegen Basel (2:2) den Vorzug gegenüber Nicolas Beney erhalten.

Resultate: Sion - Grasshoppers 1:4 (1:1). Bellinzona - Young Boys 2:1 (2:0).

Rangliste (je 32 Spiele): 1. Zürich 70. 2. Basel 66. 3. Young Boys 61. 4. Grasshoppers 45. 5. Aarau 40. 6. Bellinzona 39. 7. Neuchâtel Xamax 34. 8. Luzern 31. 9. Sion 30. 10. Vaduz 22.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1