Fribourg - Genf 6:1

Gottéron fehlt nur noch ein Sieg

Fribourgs Adrien Lauper (o.) bringt den Genfer Goran Bezina zu Fall

Fribourgs Adrien Lauper (o.) bringt den Genfer Goran Bezina zu Fall

In der Romandie-Serie fehlt Gottéron bloss noch ein Sieg zur dritten Halbfinalqualifikation in Folge.

In Spiel 4 setzte sich erstmals das Heimteam durch: Fribourg besiegte den Genève-Servette HC mit 6:1.

Die Vorentscheidung fiel erst in der 54. Minute. Sandy Jeannin gelang im siebenten Powerplay das erlösende 3:1. Nur 70 Sekunden später erhöhte Mark Mowers mit dem zweiten persönlichen Tor im Spiel auf 4:1. Im Finish resignierte Servette inklusive Torhüter Tobias Stephan (griff beim 1:6 daneben). Gottéron skorte am Dienstag in Über- und Unterzahl und setzte sich verdientermassen durch.

Fribourg - Genève-Servette 6:1 (1:1, 1:0, 4:0).

St-Léonard. - 7000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Reiber/Stalder, Wehrli/Wirth. - Tore: 5. Mowers (Ausschluss Collenberg!) 1:0. 11. Suri (Trachsler, Rivera) 1:1. 24. Sprunger (Lukas Gerber, Marc Leuenberger) 2:1. 54. Jeannin (Marc Abplanalp, Bykow/Ausschluss Maurer) 3:1. 55. Mowers (Ouellet, Marc Abplanalp) 4:1. 57. Benny Plüss (Bykow/Ausschluss Déruns) 5:1. 59. Ouellet (Mowers) 6:1. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Fribourg, 10mal 2 plus 10 Minuten (Gobbi) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Aubin; Salmelainen.

Fribourg: Caron; Ngoy, Birbaum; Lukas Gerber, Marc Leuenberger; Marc Abplanalp, Collenberg; Loeffel; Casutt, Jeannin, Knoepfli; Ouellet, Mowers, Lachmatow; Sprunger, Bykow, Benny Plüss; Lauper, Aubin, Botter; Wirz.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Jonathan Mercier, Goran Bezina; Vukovic, Malik; Höhener, Breitbach; Gobbi; Déruns, Savary, Salmelainen; Rivera, Trachsler, Florian Conz; Toms, Rubin, Kolnik; Maurer, Hürlimann, Suri; Pivron.

Bemerkungen: Fribourg ohne Hasani, Leblanc, Ciaccio (alle verletzt) und Heins (gesperrt), Genève-Servette ohne Cadieux (verletzt). -- Pfostenschüsse: Lachmatow (24.), Mowers (27./Latte). - Timeout Genève-Servette (55.).

Meistgesehen

Artboard 1